Das Fischland - Fischland-Darß-Zingst - Ostsee Urlaub

Fischland-Darß-Zingst
Fischland-Darß-Zingst
Direkt zum Seiteninhalt
Das Fischland
ist der westlichste mit dem Festland verbundene Teil der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst. Als ehemalige Insel wird es durch die bis ins 14. Jahrhundert schiffbaren Mündungsarme der Recknitz begrenzt: Im Süden der Permin, im Norden Loop.

Das Fischland ist etwa 5 km lang, zwischen 500 m und 2 km breit und verläuft von Südwest nach Nordost.

Der Permin ist eine Bucht des Saaler Boddens südlich von Wustrow. Ursprünglich war der Permin ein Wasserarm zwischen dem Saaler Bodden und der Ostsee und galt als der südliche Mündungsarm der Recknitz.
Auf dem Fischland
liegen insgesamt nur vier Orte, die heute größtenteils ineinander übergehen: die Ahrenshooper Ortsteile Althagen und Niehagen sowie die Gemeinde Wustrow  mit dem Ortsteil Barnstorf.

Das als Urlaubs- und Wohnort von Künstlern bekannte Dorf Ahrenshoop auf (vor)pommerschem Gebiet liegt jedoch nicht auf dem Fischland, sondern auf dem Vordarß.

Nördlich begrenzt wird das Fischland am heutigen Grenzweg in der Gemeinde Ahrenshoop. Dort verlief früher der Loop , wo die Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern markiert worden ist.

Die Niederung zwischen Dierhagen und der Perminbucht ist eigentlich kein Bestandteil des Fischlandes, dies sollte man jedoch nicht zu eng sehen.

In neuerer Zeit werden als Südgrenze meist die Recknitzer Stadtwiesen und die Rostocker Heide genommen. Im Westen und Osten sind die Grenzen heute wesentlich einfacher zu finden: zum einen die Ostsee, zum anderen der Saaler Bodden.
Impressionen
- www.ostsee-urlaub-fdz.de -
eine gute Adresse für Ihren Urlaub in der Region
Zurück zum Seiteninhalt